StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 
 

 [unerledigt] [4M/4W] [25-55 Jahre] Shoot First - Ask Questions Later

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kanchô

avatar
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 18.01.15

BeitragThema: [unerledigt] [4M/4W] [25-55 Jahre] Shoot First - Ask Questions Later   Mo Apr 11, 2016 7:51 pm


SHOOT FIRST - ASK QUESTIONS LATER!
...


Seeker
Der Suchende
Unser Forum Asian Sunrise bietet die Spielwiese für das Leben in der größten Stadt Japans – Tokio. Wir bieten Platz für alle Menschen, die sich hierher verlaufen, seien sie nun schon ihr Leben lang in Tokio, oder erst frisch dazugezogen. Jeder Einzelne hier hat seine Geschichte und bei so vielen Menschen, die sich in den Straßen tummeln, wundert man sich sicher nicht, dass die Kriminalität sich recht gut verstecken kann. Aber es gibt ja zum Glück auch diejenigen, die alles aufdecken wollen. Man erkennt sie vor allem an den ernsten Gesichtern und daran, dass sie sich scheinbar alles merken können. Gesichter werden nicht vergessen und man hat das Gefühl, dass man ständig durchleuchtet wird. Nun, das mag ein wenig übertrieben sein, aber der Job verändert einen und man gewöhnt sich einfach bestimmte Verhaltensweisen an.

Wanted Person
Die Gesuchten
Und genau diese Menschen suchen wir. Dem Tokio HQ soll ein wenig mehr Leben eingehaucht werden und den Kriminellen an Bord darf gerne ein wenig Dampf gemacht werden. Die Polizei hat in einer Großstadt wie Tokio alle Hände voll zu tun vom kleinen Taschendieb, zum Drogendealer, bis hin zu den Yakuza und deren Machenschaften. Da braucht es natürlich Nerven aus Stahl und ein perfektes Team, um dem entgegen zu wirken.

























































Kumamoto Yoshiro
45-55 Jahre » Der Boss


Takeda Matsumoto
30-40 Jahre » Die Rechte Hand

Er ist einer der dienstältesten Ermittler im HQ und hat in seiner Laufbahn einiges miterlebt. Über sein Privatleben gehen einige Gerüchte um, welche er weder bestätigt noch abstreitet. Aber ihn fragt auch niemand. Zu viel Respekt, Ehrfurcht und vielleicht auch ein wenig Angst halten die jüngeren Kollegen davon ab, ihn auf sein Privatleben anzusprechen. Es gibt sicher ein paar, die ihn besser kennen, die sind allerdings auch in etwa genauso lange dabei wie er. Er legt großen Wert auf Disziplin und Sorgfalt und erwartet augenscheinlich gerne mal viel zu viel. Dafür ist er aber auch für jeden einzelnen seiner Leute immer zur Stelle. Ein zuverlässiger Boss, der im Laufe der Zeit gelernt hat, auch mal über den Tellerrand zu schauen und gerne 'outside the box' denkt. Er begrüßt selbstständige Denkweisen und erwartet ein hohes Maß an Selbstständigkeit. Man muss sich auf seine Leute schließlich auch verlassen können und da kommen für ihn nur die Besten der Besten in Frage.
Nach Kumamoto hat wohl Takeda das meiste zu sagen. Er tritt stellvertretend ein, wenn Kumamoto mal ausfallen sollte und strebt diese Stelle für sich in Zukunft an. Er weiß, dass er da in große Fußstapfen treten wird und auch wenn er es nicht erwarten kann, so hofft er doch, dass Kumamoto noch lange dabei bleiben wird und ihm zeigt, was es heißt, ein guter Vorgesetzter zu sein, der nicht selten sehr schwere Entscheidungen treffen muss. Takeda ist ehrgeizig, wirkt allerdings ein wenig kühl. Nicht selten wird ihm nachgesagt, dass er Kumamoto nacheifert, weil es ihm nur um den Ruhm geht. Wäre das der Fall, hätte er sich aber wohl für einen vollkommen anderen Berufszweig entschieden. Zumal er ein zuverlässiger Teamplayer ist, trotz seiner distanzierten Art. Ihm obliegt die Leitung eines eigenen Ermittlerteams, bestehend aus 3 Ermittlern und damit auch die Leitung von einzelnen Fällen.

Masaharu Fukuyama


Ian Anthony Dale


Suzuki Meisa
30-40 Jahre » Die Ehrgeizige


Fujiwara Keiko
35-45 Jahre » Die Ernste

Sie hatte immer schon ein Ziel vor Augen und will es auch erreichen. Welches genau das nun wirklich ist, weiß wohl nur sie. Es ist allerdings offensichtlich, dass sie zielstrebig und ehrgeizig vorgeht und dabei auch sehr erfolgsversprechend ist. Ihre Arbeit jedenfalls spricht für sich, auch wenn sie es ab und zu vielleicht ein wenig übertriebt. Böse Zunge behaupten, dass sie sich in den Kopf gesetzt hat, als Frau eine Männerdomäne zu überrennen. Was sie nun tatsächlich antreibt, als Ermittlerin immer ihr Bestes zu geben posaunt sie nicht heraus. Sie hält zu jedem eine professionelle Distanz und hat keine Probleme damit sich unbeliebt zu machen. Es scheint ihr auch ziemlich egal zu sein, was andere über sie reden und was für Gerüchte im Umlauf sein könnten. Jedenfalls hält sie immer das Bild der besonders starken Frau aufrecht.
Selten sieht man sie lachen. Nun ist der Job als Ermittler sicherlich auch nicht der Einfachste und schon gar nicht der lustigste. Dennoch finden viele irgendwo ihren eigenen, teilweise makaberen Humor, um mit allem besser fertig werden zu können. Bei Fujiwara ist es da ein wenig anders. Sie wurde erst vor kurzem ins HQ versetzt und ist trotz ihrer Laufbahn immer noch eine der Neueren im Kollegium. Sie antwortet nur einsilbig auf Fragen und wirklich etwas über sie erfahren hat bisher eigenlich keiner so wirklich. Dafür macht sie allerdings einen super Job. Es wird gemuneklt, dass Kumamoto mit ihrem Transfer zu tun hat, weil er sie bei sich im HQ haben wollte.

Yuki Amami


Ming Na Wen


Hatami Junnousuke
30-45 Jahre » Der Skeptische


Miazaki Koutaro
28-35 Jahre » Der Wandelbare

Mit seiner Skepsis sollte man eigentlich meinen, dass er wohl am besten als Ermittler tätig sein sollte. Aber weit gefehlt. Hatami ist der Pathologe, der erst dann zufrieden ist, wenn er von der Leiche die ganze Geschichte kennt. Er sucht so lange, bis er wirklich weiß, was passiert ist und lässt sich nicht mit Halbwahrheiten abspeisen. Er findet es ja sowieso heraus. Leichen lügen schließlich nicht und haben eine ganze Menge zu berichten. Er ist unter den Kollegen als hartnäckiger Exzentriker bekannt, mit einem ziemlich schwarzen Humor. Und ja, er liebt seinen Job. Mit lebendigen Patienten würde er vermutlich niemals zurecht kommen, wobei fraglich ist, ob er überhaupt Patienten hätte. Nicht jeder versteht seinen Humor und nicht jeder kommt mit seiner generellen Art zurecht. Er ist in der Pathologie, bei den restlichen eher speziellen Persönlichkeiten also wohl am besten aufgehoben.
Der Undercovercop schelchthin. Wenn es darum geht, eine Gruppe zu unterwandern und von innen heraus zu zerschlagen, ist Miazaki der erste Ansprechpartner. Sein schauspielerisches Talent ist einmalig und so kann er jede Persönlichkeit vorgaukeln, die von ihm verlangt wird. Da er ziemlich gefragt ist für solche Einsätze, sieht man ihn aber dementsprechend selten im HQ. Eigentlich quasi nie. Für die Undercoverkollegen gibt es nochmal ein eigenes HQ, damit ihre Sicherheit nicht gefährdet wird. Verbrecher kennen sich selbst am besten und wissen, dass man niemandem trauen kann, schon gar nicht wenn jemand neu dazu kommt. Es ist sicher kein einfacher Job und mit Sicherheit stößt er zwischendurch an seine eigenen Grenzen, aber er macht eisern weiter. Er will eine Veränderung zum Guten sehen und möchte Teil von dieser sein.

Kazuki Kitamura


Kaneko Nobuaki


Kuromori Asuza
25-35 Jahre »  Das Püppchen


Erigawa Reika
25-35 » Das Superbrain

Die junge Pressesprecherin erfreut sich einer hohen Beliebtheit. Vor allem bei den männlichen Kollegen. Sie ist jung, sie ist hübsch, sie ist modisch natürlich immer auf dem neuesten Stand und sie hat immer etwas zu berichten. Sie weiß über alles und jeden Bescheid, wenn man also den neustesn Klatsch und Tratsch hören will, kann man sich getrost an Miss Kuromori wenden. Einem Plausch über einer Tasse Kaffee ist sie nie abgeneigt. Aber vorsicht, geb nicht zu viel von dir preis, wenn du nicht das nächste Gesprächthema der Woche sein möchtest. Im krassen Gegensatz dazu, steht ihre Arbeit, in welcher sie nur die nötigsten Informationen an die Öffentlichkeit weitergibt. Als Pressesprecherin obliegt ihr eine sehr große Verantwortung, dass gewisse heiße Details von laufenden Ermittlungen nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Mit ihrem Charme wickelt sie die Reporter gerne mal ein wenig um den Finger, wenn es nötig ist, kann aber auch die steife sachliche Sprecherin sein. Sie passt sich immer den Gegebenheiten an und sobald sie kann, plappert sie wieder über Gott und die Welt. Vermutlich ihre Art mit dem Job umzugehen.
Wo wurde die Kugel hergestellt, die in der Leiche gefunden wurde? Sind die Rückstände unter den Fingernägeln Dreck, oder ist dort noch etwas anderes zu finden? Wächst die Pflanze, deren Blatt im Haar der Leiche hing, in Japan? Fragen auf die Erigawa Reika immer eine präzise Antwort weiß. Sie verbringt den Tag - und so manche Nacht - in ihrem Labor und ist somit dort auch immer anzutreffen. Sie mag die Gesellschaft von zu vielen Menschen nicht unbedingt und fühlt sich immer etwas unwohl, wenn jemand zu ihr kommt und mit ihr redet. Solange sie aber wissenschaftliche Fakten erläutern darf, ist ihre Welt in Ordnung. Diese kommen aber gerne auch mal ungefragt über ihre Lippen und man erfährt meistens mehr, als man eigentlich wollte. Die Höflichkeit verlangt zwar, dass man wartet, bis der andere ausgesprochen hat, aber im Leben der Ermittler muss alles schnell gehen, weshalb sich die junge Reika öfters während einem ihrer Monologe alleine im Labor aufhält und dies erst merkt, wenn der Gesprächspartner schon lange wieder weg ist.

Yuu Yamada


Yuriko Yoshitaka


Offstage
Der Autor
Wir sind ein bisher kleines aber feines Board, welches bereits eine ordentlich Variation an Charakteren besitzt. Von kriminell bis anständiger Bürger ist alles dabei, was das Herz begehrt. Das Tokio HQ ist bisher leider nur mit einer Ermittlerin besetzt, die mit einem Drogendealer als Informant zusammenarbeitet. Weitere Kollegen sind daher herzlichst willkommen. Anschluss ist durch die beiden bestehenden Charaktere vorhanden und auch Kriminelle haben wir da, wo man im Vorfeld absprechen kann, ob man sich eventuell schon mal über den Weg gelaufen ist0 .Es würde uns sehr freuen, wenn dir einer der Vorschläge oben zusagt, oder du dadurch eine weitere Idee hast, die man im Asian Sunrise unterbringen kann. Wie bieten Platz für alle möglichen Ideen und Vorschläge und vielleicht lässt sich deine Idee ja auch mit einem Gesuch verbinden. Das Asian Sunrise ist ein Reallife-Forum, das in Tokio spielt und seinen Schwerpunkt nicht nur im Geschehen des Luxushotels „Asian Sunrise“ sieht. Bei uns darf sich jeder anmelden, der bereits das 18. Lebensjahr vollendet hat. Wir schreiben regelmäßig und haben ein Minimum von 1.000 Zeichen, wobei es aber gerne auch mal (weit) mehr wird und wir spielen im Inplay nach dem Prinzip der Szenentrennung


Changes
Veränderungen
Die Angaben in diesem Gesuch sind alles nur Vorschläge. Änderungen an den einzelnen Charakteren dürfen also durchgeführt werden, sie es nun die Ava-Person oder auch das Geschlecht. Ebenso ist auch freigestellt, ob die Ermittler nun im Morddezernat tätig sind oder, wie die hiesige Ermittlerin- gegen das Organisierte Verbrechen vorgehen. Es sollte nur im Hinterkopf bleiben, dass der Skeptiker nicht mit jedem gleich BFF-Armbändchen tauscht und auch bei den Altersangaben wäre es gut, wenn der jeweils angegebene Rahmen beibehalten wird.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[unerledigt] [4M/4W] [25-55 Jahre] Shoot First - Ask Questions Later

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» [Unerledigt] [M/W] [14/70 Jahre] | Die Schöne und das untote Biest
» 18 Jahre Internen Bereich
» [Unerledigt] Freund/Freundin Gesucht | 16-17 Jahre | Mensch oder Neko
» [W] 28 - 33 Jahre | Michonne
» Pferd ist über 25 Jahre alt
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wanted Searchboard ::  :: Archiv :: Charaktere :: Gesucht, Gefunden, Gelöscht-
Gehe zu:  
Foogle